ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

FÜR NUTZER

 

TOP KANAREN ist eine Website und dient als Vermittler zwischen Privat-Kunden und privaten Eigentümern und tritt in keinem Fall als Vertragspartner bei Mietverträgen auf. Es ist kein Reisevermittler oder Reiseveranstalter und bietet daher auch keinerlei tourischtische Dienste an.

TOP KANAREN behält sich das Recht vor,  jederzeit die Gestaltung, Design oder den Aufbau der Website zu verändern.  Ebenso kann die Verfügbarkeit der Website aus geschäftlichen, legalen, technischen oder aus Gründen seitens Internets, zeitweise unterbrochen werden. TOP KANAREN verpflichtet sich jedoch, angemessene Massnahmen zu treffen, um diese Probleme baldmöglichst zu beseitigen.

Mit der Nutzung dieser Website bestätigt der Nutzer sein vollkommenes  Einverständnis mit den folgenden allgemeinen Geschäftsbedingungen, die in Zukunft ohne Bescheid geändert werden können. Aus diesem Grund empfehlen wir den Nutzern, bei Bedarf diese sorgfältig zu lesen.

 

  1. Dienste

 

TOP KANAREN bietet privaten Eigentümern die Möglichkeit, Ihr Objekt in unserer Website, unter Angabe ausführlicher Beschreibungen, Fotos und sonstiger Daten, zu inserieren. Nutzer können unter verschiedenen Kriterien ein Objekt auswählen und eine Mietafrage stellen. Die Dienste von TOP KANAREN enden mit einer Mietbestätigung  beider Vertragsparteien.

 

  1. Vorgehensweise

 

Der Nutzer stellt eine Mietanfrage für ein ausgewähltes Objekt  für einen bestimmten Zeitraum. Der Eigentümer bestätigt diese Mietanfrage oder behält sich das Recht vor, diese abzulehnen. Im Fall einer Bestätigung, hat der Nutzer die Möglichkeit die entsprechende Anzahlung per Kreditkarte oder per Bank-Überweisung vorzunehmen. Sobald diese Zahlung eingeht, kommt der Mietvertrag zustande und ist sowohl für den Nutzer, wie auch für den Eigentümer verbindlich. Daraufhin tritt der Eigentümer mit dem Nutzer in Verbindung, um Ankunfts-Zeit und Wegbeschreibung zu klären.

 

 

  1. Zahlungsbedingungen

 

Bei Bestätigung einer Mietanfrage von dem Eigentümer, hat der Nutzer eine Anzahlung vom Mietpreis (ohne Nebenkosten), per Kreditkarte oder Bank-Überweisung zu leisten, zuzüglich einer Nebenkosten-Auflage von TOP KANAREN. Im Fall von Überweisungen, beträgt die Frist für den entsprechenden Zahlungseingang 7 Tage. Geht die Zahlung nach Fristablauf bei TOP KANAREN nicht ein, ist der Eigentümer nicht mehr gebunden sein Objekt für diesen Kunden freizuhalten und kann dies anderweitig vermieten.

 

Der Restbetrag des vereinbarten Mietpreises und die Zusatz-Kosten (Endreinigung, etc.)  werden bei Ankunft vor Ort in bar entrichtet, wenn beide Vertragspartner keine andere Vereinbarung treffen.

 

 

  1.  Stornierungen

 

Im Fall, dass ein Nutzer aus irgendeinem Grund von seinem  Mietvertrag zurücktritt, wird die geleistete Anzahlung von 15% als Stornierungskosten verbucht. Tritt der Eigentümer aus verschiedenen Gründen vom Mietvertrag zurück, wird dem Nutzer die geleistete Anzahlung wieder gutgeschrieben.

 

Der Eigentümer hat ausserdem das Recht, folgende Stornierungskosten direkt dem Nutzer in Rechnung zu stellen:

 

bis zum 45. Tag vor Ankunft   40% des Mietpreises
bis zum 30. Tag vor Ankunft   60% des Mietpreises
bis zum 15. Tag vor Ankunft   90% des Mietpreises

bis zum   1. Tag vor Ankunft 100% des Mietpreises

 

Hierbei ist zu beachten, dass die bereits bezahlten 15% Anzahlung von der Rechnung abzuziehen sind. 

 

Tritt der Eigentümer aus verschiedenen Gründen vom Mietvertrag zurück, wird dem Nutzer die geleistete Anzahlung wieder gutgeschrieben.

 

 

  1. Sonstige Anfragen

 

Bei jedem Objekt verfügt der Nutzer über die Möglichkeit, weitere Informationen beim Eigentümer unverbindlich anzufragen. Hierbei muss beachtet werden, dass keine Mietanfrage gestellt wird, sondern dass auf „zusätzliche Info anfragen“ geklickt wird.

 

  1. Verpflichtungen des Eigentümers

 

Der Eigentümer verpflichtet sich,  aktuelle Fotos und eine wahrheitsgemässe und ausführliche Beschreibung seines Objekts zu veröffentlichen, wie die Nutzer  über jegliche Änderungen an seinem Eigentum oder in der Zone (Baustellen) zu informieren.

Dieser verpflichtet sich auch, sämtliche bei TOP KANAREN veröffentlichte Mietkonditionen einzuhalten.

 

 

  1. Verpflichtungen des Nutzers

 

Der Nutzer  verpflichtet sich, das Mietobjekt  gewissenhaft zu pflegen und allgemeine Hausordnungen einzuhalten. Vom Nutzer verursachte Schäden gehen zu dessen Lasten.  Mängel oder Schäden, die dem Nutzer nicht entsprechen,  sind unverzüglich dem Eigentümer mitzuteilen, damit umgehende Abhilfe geschaffen werden kann. Nach Abreise gestellte Reklamationen werden nicht berücksichtigt. Das Objekt ist immer in einem gepflegten Zustand zu hinterlassen.

 

  1. Haftung

 

In keinem Fall tritt TOP KANAREN als Vertragspartner im Vertragsverhältnis  zwischen Nutzernn und Eigentümern auf. TOP KANAREN übernimmt keinerlei Haftung für die von den Eigentümern frei verfassten Angaben und übernimmt keine Garantien für die Eignung oder Qualität, der in der Website dargestellten Leistungen. Die Verantwortung hierfür übernimmt einzig und allein der Eigentümer.

 

 

  1. Sendung von Informationen

 

TOP KANAREN bietet Ihnen die Gelegenheit, regelmässig Informationen und Neuigkeiten zu erhalten. Auf Anfrage können Sie diese Sendungen jederzeit einstellen.

 

 

  1. Nutzung der Website

 

Jegliche Nutzung der Website, die nicht ausdrücklich den vertragsgemässen Diensten entsprechen, ist ausdrücklich verboten. Das heisst, vertragsgemäss ist nur für Nutzer die Anfrage von Miet-Objekten und für Eigentümer die Veröffentlichung von Miet-Objekten.

 

Ausserdem verpflichten Sie sich:

 

-          Volljährig zu sein

-          Dass alle Angaben bei einer Mietanfrage,  über Ihre Person und Mitreisendende  der Wahrheit entsprechen

-          Die Website und die veröffentlichten Informationen nicht für Werbung oder ander missbräuchliche Zwecke zu nutzen.

-          Keine Inhalte, Informationen und/oder Design der Website zu kopieren, zu verkaufen oder teilweise oder vollständig zu veröffentlichen.

-          Respektvollen Umgang bei jeglichem Schriftverkehr gegenüber Dritter zu halten und keine beleidigenden oder diffamierenden Äusserungen bei Objekt-Bewertungen zu machen.

 

  1. Anwendbares Recht

 

Der Vertrag für die Vermittlung von Objekten über TOP KANAREN  unterliegt einzig und allein dem spanischem Recht.